[[ download Lesening ]] Lexikon der Wortwelten: Das So-geht's-Buch für bildhaftes SchreibenAutor Stefan Gottschling – Mariahilff.de

Was in drei Teufels Namen ist eigentlich eine Wortwelt Genau diese Frage stellte sich mir, als ich Stefan Gottschlings Lexikon der Wortwelten in die Hand nahm Dass ich mir meine Frage sozusagen selbst beantwortet hatte, war mir gar nicht bewusst, denn bildhaftes Schreiben und Sprechen geschieht bei Laien wohl meist unbewusst Um Metaphern, Redewendungen und Sprichw rter aber richtig und vor allem gezielt einzusetzen, bedarf es gewisser Regeln Genau die schildert Stefan Gottschling in seinem Lexikon besonders einleuchtend Zudem werden in jedem Kapitel, also in jeder Wortwelt, h ufige Redewendungen im Deutschen erkl rt und auch auf ihre Etymologie untersucht Dabei ger t man nicht nur oft ins Schmunzeln, sondern auch ins Staunen Wer wei schon, dass die Wendung einen Kater haben urspr nglich vom Wort Katarrh abgeleitet wurde Mein Fazit Dieses Buch ist nicht nur f r professionelle Texter ein Segen, sondern kann auch dem Laien einen ganz neuen Blick auf unsere Sprache er ffnen Sehr empfehlenswert B cher ber sprachliche Stilmittel, Redewendungen und Metaphern gibt es ja wie Sand am Meer Dennoch hab ich mir dieses Lexikon der Wortwelten gekauft in der Hoffnung endlich ein Buch zu finden, das mir genau sagt, was ich mit diesen Stilmittel erreichen kann Und ich muss sagen Das Buch ist ein Volltreffer Es ist viel mehr als ein Lexikon, das Wendungen zum Nachschlagen pr sentiert Es ist anwendungsorientiert und praxisbezogen Es zeigt ganz konkret wie ich mit sprachlichen Bildern meine Texte aufpolieren kann, ja sogar treffender formulieren kann.Besonders gelungen finde ich den Aufbau des Buches Erst gibt Autor Stefan Gottschling eine kleine Einleitung, was Wortwelten und Metaphern sind Dann kommt der Lexikonteil mit allen wichtigen Wendungen, thematisch sortiert Mein Lieblings Kapitel Der Schlussteil Spielwiese Hier zeigt der Autor mit vielen Textbeispielen, wie die Metaphern in der Praxis angewendet werden. Als ich das Lexikon der Wortwelten das erste Mal in den H nden hielt, war ich skeptisch Das So geht s Buch f r bildhaftes Schreiben hei t es da auf dem Titel Mein erster Gedanke Ja wieder so ein Buch, was viel verspricht, aber nichts h lt Doch dem ist ganz und gar nicht so Schon nach den ersten paar Zeilen Probe lesen war ich begeistert Es ist unglaublich, wie viele Redewendungen es zu bestimmten Themenbereichen gibt St bert man nur alleine einmal in der Wortwelt Farben und Malen so ist sofort klar, dass man vieles davon zwar kennt, aber oft einfach nicht dran denkt, wenn man mal eine griffige Wendung br uchte In diesem Buch findet man f r jeden Text die passende Metapher.Meiner Meinung nach sollte das Lexikon der Wortwelten auf jedem Schreibtisch liegen So wird Schreibblockaden ein Ende gesetzt und Texte werden anschaulicher und f r den Leser greifbarer.Au erdem finde ich, der Autor Stefan Gottschling trifft den Nagel auf den Kopf und schon bin ich in der Wortwelt Faden, Nadel, Werkstatt wenn er sagt, Lesen ist Fernsehen im Kopf Denn je bildhafter ein Text geschrieben ist, desto mehr animiert er zum Weiterlesen Ist er hingegen zu abgestumpft und theoretisch, will man ihn am liebsten gleich wegwerfen.Darum ist dieses Buch meiner Ansicht nach ein wunderbares Werkzeug, um Texten das gewisse Etwas zu verleihen, das am Weglegen hindert Bleibt nur noch zu sagen Dieses Buch h lt wirklich, was es verspricht Das So geht s Buch f r bildhaftes Schreiben. Sind Sie mit Leib und Seele bei Ihrer Arbeit oder f hlen Sie sich wie im falschen Film Fiebern Sie dem n chsten Urlaub entgegen Oder f hren Sie lieber ein Leben auf der berholspur Sprachliche Bilder wie diese kn pfen neue Verbindungen und machen Texte lebendig und anschaulich Wenn Lesen Fernsehen im Kopf ist dann liefert dieses Buch die Anleitung und Werkzeuge f r Filmemacher dazu Denn das Lexikon der Wortwelten ist eine Sammlung von bildhaften W rtern, Wendungen und Sprichw rtern InKapiteln wie Farben und Malen, Seefahrt oder Der menschliche K rper dr ngt sich eine Flut von Sprachbildern und will losgelassen werden Von Werbetextern und Rednern, die kr ftige Einstiege oder die passende Metapher suchen, von Autoren und Journalisten, die Wortwelten als Kreativkick gegen Schreibblockaden nutzen Oder von sprachbegeisterten Lesern, die vergn glich in den Wortwelten st bern Die Einstiegs und Schlusskapitel liefern Regeln, Hintergr nde und zahlreiche Textbeispiele Das praxisnahe So geht s Buch liegt nun in derAuflage mit f nf neuen Wortwelten vor Medizin und Gesundheit, Spiel, Lotterie und anderer Zirkus, Sterne, Himmel und das Universum, Zauberei und jede Menge Magisches sowie Weihnachten und Winter